Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Über die Alp Farner AG

 

Alp Farner Sommer

Die Alp Farner AG wurde im Jahr 1978 gegründet. Das Unternehmen basiert auf folgenden
drei Standbeinen:

• Restaurant
• Landwirtschaftsbetrieb mit 9,3 Hektaren LN und Stallungen
• Sömmerungsbetrieb für Jungvieh

 

Auszug aus den Statuten

Download StatutenDownload StatutenDer Zweck der Gesellschaft ist der Betrieb der Alp Farner in Goldingen SG, bestehend aus einem Alpbetrieb und einer Gastwirtschaft. Die Gesellschaft kann den Alpbetrieb und/oder die Gastwirtschaft gemeinsam oder getrennt vermieten bzw. verpachten. Die Alp Farner AG verfügt über ein Aktienkapital von rund Fr. 850'000.-, was ca. 880 Aktionären entspricht.


Generalversammlung
Das oberste Organ ist die Generalversammlung, welche jeweils Ende Juni stattfindet.
Die Beschlüsse dieser Versammlung sind verbindlich für alle Aktionäre, auch wenn diese
abwesend oder nicht vertreten sind.

Impressionen der GV 2016
Impressionen der GV 2015
Impressionen der GV 2014


Verwaltungsrat
Ein weiteres wichtiges Organ ist der Verwaltungsrat, welcher aktuell aus acht Mitgliedern
besteht. Diese Personen müssen Aktionäre der Gesellschaft sein und werden von der
Generalversammlung auf vier Jahre gewählt. Der Verwaltungsrat ist ermächtigt, über alle
Geschäfte der Gesellschaft Beschluss zu fassen, soweit sie nicht durch Gesetz oder Statuten
der Generalversammlung vorbehalten oder übertragen sind.

 

 

 

 

 

Max Binder
Illnau

Markus Blöchlinger
Goldingen

Lukas Karrer

Wald

Daniel Debrunner
Wald

 

     
   

 

Ferdi Hodel
Volken, GF
Elisabeth Pflugshaupt
Bertschikon

Christian

Schaufelberger

Wald

Wilfried Kägi
Lindau

 

Revisionsstelle
Das dritte Organ der Gesellschaft bildet die Revisionsstelle, welche durch die GV
gewählt wird.

 

Die Ziele

Die Alp Farner AG verfolgt folgende vier Hauptziele:

Gute Voraussetzungen schaffen für die Ausnutzung der Potenziale und Synergien
   im Bereich Gastronomie und Landwirtschaft.

Klare Ertrags- und Kostenzuteilung zu den drei Bereichen.

Kurzfristig Kostendeckung, mittelfristig Gewinn (Gastronomie und Landwirtschaft).

Imageträger für Zusammenarbeit Landwirtschaft, Gastronomie und Tourimus.

 
Hosted by WEBLAND.CH